Zylinderphantom gemäß NU2-2007 Section 4

Das Zylinderphantom entspricht in allen Abmessungen der Beschreibung in der NEMA-Spezifikation 2007.

Der Phantomkörper aus Polyethylen besteht aus einer Anzahl von Einzelzylindern, die mittels Führungsstangen maßgenau zusammengepreßt werden. Eine exzentrisch angeordnete Bohrung dient zur Aufnahme der Linienquelle.

Das Gehäuse der Linienquelle aus Polyethylenrohr ist an beiden Enden mit einem Verschlußmechanismus versehen, der ein leichtes und sicheres Befüllen der Quelle mit Aktivität gewährleistet.

{short description of image}