Halsphantom für Schilddrüsen-Uptake

bestehend aus Phantomkörper, Reagenzglasträger und Kapselträger.

Das Halsphantom dient zur Simulation der anatomischen Verhältnisse bei der Bezugsmessung des Schilddrüsen-Uptake. Das Phantommaterial ist Polyethylen, mit einer Dichte von 0,96 und für die Nachbildung von Absorption und Streuung besser geeignet als Materialien mit höherer Dichte.

 

Die exzentrische Bohrung in Phantomkörper und zwei in diese einsetzbare Quellenträger erlauben die Messung der Ausgangsaktivität in Flaschen, Reagenzgläsern und Kapseln. Zur Nachbildung der Lage der Schilddrüse kann individuell der Quellenabstand innerhalb des Phantoms durch Drehen der exzentrischen Bohrung eines der Quellenträger variiert werden. Mit Hilfe roter Markierungslinien, die in den Phantomkörper eingelassen sind, wird eine exakte Positionierung erreicht.

 

Abmessungen:

Phantomkörper:
Bohrung zur Aufnahme von Flaschen:
Bohrung im Reagenzglasträger:
Bohrung im Kapselträger:
Gewicht:

130 mm Durchmesser x 120 mm Höhe
52,0 mm Durchmesser x 94 mm Höhe
32,5 mm Durchmesser x 97 mm Höhe
8,0 mm Durchmesser x 97 mm Höhe
1,5 kg